Mediation eröffnet Ihnen die Möglichkeit, einen Streit oder Konfliktfall eigenverantwortlich, höchst vertraulich und mit gegenseitigem Respekt zu klären. Wir Mediatorinnen und Mediatoren der CONFIDES MEDIATION in Bremen unterstützen Sie dabei, neue Sichtweisen zu entdecken und Lösungswege zu entwickeln. Aber was ist Mediation eigentlich? Erfahren Sie weiter unten auf dieser Seite alles Wichtige zum Verfahren der Mediation, über ihren Ablauf, ihre Grundsätze und ihre Vorteile. Informationen zu den spezifischen Anwendungsbereichen von Mediation – wie beispielsweise im Unternehmen oder in der Familie – finden Sie jeweils hier:

Wozu Mediation? – Ihr Nutzen

Sie möchten in einem Streit Eskalation, juristische Auseinandersetzungen und gerichtliche Prozesse vermeiden? Dann bietet das Verfahren der Mediation eine sehr effiziente Alternative, die vorhandene Beziehungen zwischen den Konfliktparteien schont und sogar verbessern kann. Denn das Ziel von Mediation ist Ihre selbstbestimmte Konfliktlösung, die auf Sie und die Interessen aller Beteiligten zugeschnitten ist. Die als Folge von Rechtsurteilen übliche Gewinner-Verlierer-Situation tritt nicht ein.

Wir Mediatorinnen und Mediatoren der CONFIDES MEDIATION begleiten Sie auf dem Weg zu eigenen zukunftsorientierten Vereinbarungen. Falls Sie es wünschen, können Sie dabei die gleiche Rechtsverbindlichkeit wie bei einem Gerichtsurteil durch eine anwaltlich und/oder notariell begleitete Unterzeichnung Ihrer Vereinbarungen erlangen. Dabei lässt sich das Risiko hoher Verfahrenskosten vermeiden und Zeit durch eine schnelle und zeitnahe Abwicklung gewinnen. Durch Ihre selbstbestimmte Konfliktklärung erlangen Sie ein hohes Maß an Zufriedenheit, denn auch alle nicht justiziablen Anteile Ihrer Anliegen finden eine angemessene Berücksichtigung. Bestehende Beziehungen – z.B. zu Kunden oder Familienangehörigen – können durch lösungsoffene und respektvolle Gespräche nicht nur erhalten, sondern auch wieder verbessert werden. Das ist immer dann sehr wichtig, wenn es darum geht, auch in Zukunft gut miteinander auszukommen.

Die Grundsätze der Mediation

– Vertraulichkeit
Ihre Konfliktbehandlung bei der CONFIDES MEDIATION bleibt privat. Jeder Mediator ist gesetzlich zur Vertraulichkeit verpflichtet. Als Konfliktparteien können Sie Ihrerseits vor Beginn der Mediation eine individuell passende und verbindliche Vertraulichkeitsvereinbarung für alle Beteiligten vertraglich festhalten.

– Freiwilligkeit
In einem ersten Gespräch informieren wir alle Konfliktparteien vollständig über das Verfahren der Mediation mit ihren Möglichkeiten und Grenzen. Wir beantworten Ihre Fragen und erörtern Ihre Bedenken. Jeder Konfliktbeteiligte entscheidet danach eigenständig, ob er das Verfahren der Mediation zur Konfliktbeilegung wählen möchte. Mit welchem Ergebnis und zu welchen Zeitpunkt Sie den Mediationsprozess beenden wollen, bleibt jederzeit ausschließlich Ihnen überlassen.

– Allparteilichkeit und Fairness
Die CONFIDES Mediatoren sind neutral und bleiben während der gesamten Mediation den Interessen aller Parteien gleichermaßen verpflichtet. Sie achten auf Ausgewogenheit, greifen wenn notwendig deeskalierend ein und geben allen Beteiligten die Gelegenheit, die eigenen Sichtweisen vollständig darzustellen. Die Mediatoren führen Sie durch das strukturierte Verfahren der Mediation und sind in dieser Funktion keine Rechtsberater.

– Eigenverantwortlichkeit
Ihre Lösungen werden eigenverantwortlich entwickelt, denn Ihre Mediatorin oder Ihr Mediator fördert die Selbstverantwortlichkeit aller Beteiligten. Alle eingebrachten Inhalte bleiben von Ihnen selbst bestimmt.

– Informiertheit
Als Teilnehmer einer Mediation sollten Sie in jeder Phase über Ihre Situation auch in rechtlicher Hinsicht informiert sein und sich deshalb im Verlauf des Verfahrens – wenn notwendig – entsprechende externe (Rechts-) Beratung einholen.

– Gesetzliche Vorgaben
Die gesetzlichen Bestimmungen des Mediationsgesetzes vom  21. Juli 2012 werden in der Mediationsvereinbarung beachtet. Um die Qualität unserer Mediationsverfahren zu sichern, verpflichten wir uns außerdem dem „European Code of Conduct for Mediators“ (Europäischen Verhaltenskodex für Mediatoren) vom 02. Juli 2004.

Vorteile der Mediation

  • Die Mediation ist eine kostengünstige und effektive Methode zur zeitnahen Lösung von Konfliktfällen unterschiedlichster Art.
  • Prozessrisiken und langwierige Gerichtsverfahren werden vermieden.
  • Viele Streitigkeiten sind nicht justiziabel und können deshalb nicht vor Gericht geklärt werden. Eine Mediation ermöglicht ihre konstruktive Klärung.
  • Die Ergebnisse und Vereinbarungen von Mediationen sind von Ihnen selbst bestimmt.
  • Das Verfahren der Mediation strebt zukunftsgerichtete Lösungen an und bleibt nicht – wie gerichtliche Verfahren häufig – vergangenheitsbezogen.
  • Die Interessen und Bedürfnisse aller Konfliktparteien finden Eingang in den Klärungsprozess. Es bleibt zudem angemessener Raum zur Berücksichtigung der Interessen von beteiligten oder betroffenen Dritten. Erzielen Sie Win-Win-Lösungen ohne Verlierer.
  • Der Konflikt kann privat und ohne Kenntnis der Öffentlichkeit gelöst werden.
  • Die Parteien können im geschäftlichen oder persönlichen Umfeld weiterhin miteinander kommunizieren.
selbstbestimmtkostensparendzeitsparendnicht öffentlichzukunftsgerichtet

Ablauf der Mediation

Sie möchten sicher sein, dass CONFIDES MEDIATION das Richtige für Sie ist? Die Mediation ist ein sehr strukturiertes Verfahren:

  • Führen Sie mit uns ein erstes unverbindliches Gespräch. Wir geben Ihnen im Rahmen der Auftragsklärung alle gewünschten und notwendigen Informationen für einen guten Überblick. Wir reflektieren mit Ihnen gemeinsam Ihre Erwartungen und Bedenken, bevor Sie eine Mediationsvereinbarung mit uns treffen. Sie gewinnen eine solide Entscheidungssicherheit.
  • In einem zweiten Schritt werden von allen Teilnehmern gemeinsam die zu klärenden Punkte und Themen für die Mediation übersichtlich festgelegt. Sie erkennen, worum es allen Beteiligten wirklich geht und was Sie besprechen möchten.
  • Alles, was Ihnen an diesen Themen wichtig sein könnte und an Interessen und Bedürfnissen besteht, findet in einem dritten Schritt große Aufmerksamkeit und Würdigung. Sie finden Gehör.
  • Auf dieser Basis können als Nächstes tragfähige Lösungsoptionen zu jedem Konfliktthema entwickelt, gesammelt und bewertet werden. Sie entscheiden gemeinsam mit allen Konfliktparteien, welche Wege Sie wählen möchten.
  • Die Mediation endet in einer nochmaligen Überprüfung aller zur Konfliktbeilegung beschlossenen Schritte. Sie treffen eine verbindliche und einvernehmliche Abschlussvereinbarung. Auf Wunsch können Sie durch eine notarielle Ausfertigung die gleiche Rechtsverbindlichkeit wie durch ein Gerichtsurteil erlangen.

Machen Sie den Anfang – wir helfen Ihnen gerne weiter: sprechen Sie uns für eine erste kostenlose Information und Terminvereinbarung an. Wir bringen Sie auf den Weg!

1. Auftragsklärung2. Themensammlung3. Interessensklärung4. Lösungsfindung5. Abschlussvereinbarung

KOSTENFREIE ERSTBERATUNG VEREINBAREN